Mein 2014 Rückblick

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?   
Ganz klar eine 1-10. Vielleicht wird man im fortgeschrittenen Alter launischer, keine Ahnung. Aber nicht zuletzt durch die Fotografie gibt es Momente, da möchte ich die Welt umarmen, weil einfach alles super ist, und andere Momente, wo ich mich frage, wieso ich das hier alles eigentlich mache und was das Ziel des Ganzen ist.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Als ob’s mich interessiert…

3. Haare länger oder kürzer?
Haare?

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtig. Ich habe mir angewöhnt, mir keinen Kopf zu machen, was die mittelfristige Zukunft bringt. Klar, ich schaue, dass ich soweit abgesichert bin und keiner finanziellen Pleite in die Arme laufe (und wenn schon…). Aber auf die Frage, wo ich mich zum Beispiel in einem Jahr sehe, hab ich keine Antwort.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Mehr in Form von optischer Geldanlage 😉

6. Besseren Job oder schlechteren?
Der gleiche, was gleichbedeutend ist mit schlechter.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Das ist ok, ich kann’s von der Steuer absetzen 🙂

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
3 Flaschen leckeren Wein auf der olympischen Ballnacht. Abseits dessen viele neue Kontakte, viel Verwirrung und Erfahrung

9. Mehr bewegt oder weniger?
Sportlich gesehen? Frag nicht nach Sonnenschein…

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Nichts, womit ich mich wirklich beschäftige

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
/

12. Der hirnrissigste Plan?
Morgens 70km durch die Gegend fahren, nen Berg im Dunkeln hochkraxeln, den Sonnenaufgang fotografieren und dann ins Büro fahren. Warum kann nicht jeder Tag so sein?!

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Da mir nichts passiert ist, war auch nichts gefährlich.

14. Die teuerste Anschaffung?
Ich genieße und schweige 🙂

15. Das leckerste Essen?
Hmm, da gab es einige dieses Jahr…

16. Das beeindruckendste Buch?
„Jens Corssen – Ich und die Anderen“, ein Hörbuch

17. Der ergreifendste Film?
Jede Berichterstattung über Flüchtlinge. ImMittelmeer oder in Deutschland, egal.

18. Die beste CD?
Spotify!

19. Das schönste Konzert?
Ich habe jedes genossen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mal abgesehen von der Arbeit (die Antwort wäre zu unromantisch): Mit meiner Camera.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
2 x Schweiz war super. Aber auch jede Hochzeit, die ich 2014 fotografieren durfte, war für mich ein wunderschönes Erlebnis.

22. Zum ersten Mal getan?
Spiegellos fotografiert, nen echten (!!!) Berg hochgewandert und -gefahren, ’nen Gletscher gesehen, den Westerhever Leuchtturm in echt gesehen, alleine gewohnt

23. Nach langer Zeit wieder getan?
/

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Je ne regret rien

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Wer will da entscheiden, was wirklich wichtig ist? (oh Gott, klingt das alt und weise…)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich hoffe, mit einer Woche Vorlaufzeit eine Hochzeit in Hamburg zu fotografieren, fällt in die Kategorie 😉

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mein Hobby ausüben zu können

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Schwer zu sagen, weil er im Gewand vieler verschiedener Satzkonstellation daher kommt. Aber ich höre ihn meist am Ende einer Hochzeit, er klingt wie Musik und geht runter wie Öl.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Da müssen andere Leute befragt werden…

30. Dein Wort des Jahres?
Gewerbeanmeldung

31. Dein Unwort des Jahres?
Damit beschäftige ich mich nicht

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Die Reihenfolge ist alphabetisch gewählt: http://blickwinkel-blog.blogspot.de/http://www.fotografr.dehttp://yasemin104.weblogged.dehttp://neunzehn72.dehttp://www.paulripke.de/blog/http://www.stilpirat.de. Teilweise wegen der Bloginhalte, teilweise wegen der Menschen, die dahinterstecken, teilweise  wegen beidem. Danke für eure Inspiration!

365Tage / 261

tag_261
Ich befürchte, dass ich diese Worte schnell bereuen werde, aber ich fürchte noch viel mehr, bei meinem 365Tage-Atem ist die Luft raus. Das letzte Bild ist schon einige Tage alt, die mittlerweile dunkle Jahreszeit bietet mir genug Ausreden, nicht zu fotografieren und dieser Druck, Fotografieren zu müssen, kotzt mich ein wenig an. Aktuell ist dieses Projekt alles andere als eine Freude oder ein Spaß, sondern einfach nur lästig, zeitraubend (wenn ich dann doch mal die Cam in die Hand nehme) und unattraktiv. Sich dann trotzdem zu motivieren, ist ob der Zeitknappheit Priorisierung in letzter Zeit nicht wirklich geschehen. Wenn ich mir den Zeitraum bis Ende Januar, wenn mein Projekt enden würde, anschaue, sehe ich auch kaum eine deutliche Besserung. Ausserdem habe ich die eigentlichen Ziele, die ich hatte, bereits erreicht. Von daher wäre der Abbruch des Projektes konsequent, richtig und eine Entlastung. Blöd nur, dass ich mich dagegen sträube. 261 von 365 Bilder schon geschossen zu haben, ist ne klasse Leistung, jetzt aufzuhören irgendwie blöd. Ausserdem wäre es nach zwei Marathonvorbereitungen und einem 52Wochen-Projekt das nächste Projekt, das ich cancel, was dem Selbstvertrauen nicht gerade gut tut. Und wenn man dann noch Kommentare wie „Ja cool, noch ein ein 365 Tage Projekt! Und Du bist ja schon ziemlich weit“ bekommt, geht man ganz tief in sich, um noch den letzten Rest Motivation zusammenzukratzen. Und ich weiß, wenn ich jetzt doch noch die Kurve kriege, wäre das in meinen Augen eine mega Leistung, auf die ich sehr stolz wäre. Aber ich weiß auch, dass all das nichts wert ist, wenn ich nicht dran glaube, dass ich das Projekt beenden kann. Alles Mist, ich glaub, ich schlaf noch ne Nacht drüber…

Ganz schön still hier…

… leider… und es hat auch seinen Grund. Ich vermute, mein Modem ist abgeraucht. Zumindest komme ich zu Hause nicht mehr ins Internet bzw. finde das W-LAN nicht. Morgen werde ich die Zeit finden, der Ursache auf den Grund zu gehen und ggf. für Ersatz zu sorgen. Natürlich hält mich dieser Umstand nicht vom Fotografieren ab, ich kann nur leider keine Ergebnisse zeigen. Aber das wird dann nachgeholt…

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Auf einmal ist Wochenende.

2.  Diese Woche war recht stressig und hat eher weniger Spaß gemacht.

3. Wenn ich nach unten schaue erinnere ich mich, wieder hohczuschauen.

4.  Der Winter ist vorbei und deshalb muss wieder mehr fotografiert werden .

5.  Wer sagt eigentlich, dass der HSV nicht absteigt? Na, ich :-)! .

6.   / jetzt noch besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen frühen Feierabend, der wieder zu spät kommt, meine Camera und das Wochenende , morgen habe ich ausspannen, Krimskrams und Schnickschnack geplant und Sonntag möchte ich in großer Gruppe fotografieren !

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Ich könnte heute  fotografieren, bis der Akku leer ist.

2.  Dass meien Camera wieder zurück vom Service ist find ich gut.

3.  Sie ist wieder sauber und gut eingestellt und ich hoffe dass das eine Weile hält.

4.  Frühling = Foto-Zeit .

5.  Ich habe eine Schwäche für Werder Bremen in der zweiten Liga .

6.   Am Wochenende volles Haus,  mal sehen wie das wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Besuch aus dem hohen Norden , morgen habe ich Geocachen, fotografieren, essen, trinken, Spaß haben geplant und Sonntag möchte ich dat Bääärbel beim Halbmarathon anfeuern !

 

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  In der vergangenen Woche  hat der Sommer einen ersten Vorgeschmack geliefert, was ich fotografisch gesehen sehr genossen habe.

2.  Wäre cool: Die Camera und ich, verbunden für’s Leben.

3.  Es geht doch nichts über Fotografieren.

4.  50mm, interessante Gesichter: so verführerisch.

5.  Schmeckt mir in letzter Zeit besonders gut: Fotografisches Spaziergehen .

6.   Coole Bilder von Amanda Berens, wie macht sie das?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Geocachen und Fotografieren , morgen habe ich das Fotografieren einer Zumba-Party geplant und Sonntag möchte ich den HSV siegen sehen !

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Meine Bedingung  ist: Es sollte Spaß bringen.

2.  Nich lang schnacken, Kopp in’n Nacken und auf den Punkt kommen.

3.  Es gibt so viele gute Musiker, die keiner kennt… ein Jammer.

4.  Alle so: „Jippieh, Karneval!“, und ich so: „och nein, bitte nicht .

5. Der letzte Spontankauf per Internet  war ein Objektiv per Privatkauf, mein 70-200 .

6.   ??? Tradition.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Schandmaulkonzert in Wiesbaden , morgen habe ich Fotografieren geplant und Sonntag möchte ich auf das Van Canto Konzert nach Ludwigsburg !

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Wir haben  dorscht!.

2.  Ich hoffe, ich kann in den nächsten Tagen neue Portraitbilder zeigen.

3.  Ich habe gerätselt wann wohl Karneval ist… Volltreffer!

4.  Um es mal so zu sagen: Wenn Schweizer deutsch sprechen, ist das gegenüber Hochdeutsch ein wenig ignorant .

5.  Heute ist  langes Wochenende 🙂 .

6.   Verbrannte Pizza ist mein Snack am Abend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Schlafengehen um 21 Uhr (wenn ich mir meine Reisebegleitungen so anschaue) , morgen habe ich Fotografieren in der wunderschönen Altstadt von Basel geplant und Sonntag möchte ich weiter fotografieren !

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Ich glaube nicht, dass die 16 Milliarden von Hr. Zuckerberg gut investiert sind.

2.  Wenn etwas perfekt ist, ist es langweilig. Und wenn etwas langweilig ist, ist es nicht mehr perfekt.

3.  Unter anderen Umständen hätte der Hund den Hasen noch erwischt.

4.   Morgens aufstehen oder faul liegenbleiben? Deswegen ist jeder Tag der Tag der Entscheidung .

5.   Hallo !!! Der Wecker klingelt jetzt schon das fünfte Mal! Aufstehen! (das war übrigens live) .

6.   Fotografieren ist mein Hobby, nicht mein Beruf, und das ist vielleicht auch gut so (vielleicht aber auch nicht).

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Sturmfrei, weil Madame auf 90er-Party ist , morgen habe ich Fotografieren, BuLi gucken und Spieleabend geplant und Sonntag möchte ich auch fotografieren !

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Gib mir  Motive!.

2.  Wenn ich ne Kneipe eröffnen würde, würde sie folgenden Namen tragen: sichtbar.

3.  Heute ist Valentinstag und halb facebook ist gefühlt auf Wolke 7.

4.   Das aktuelle Wetter, gibt’s das auch mit Zufriedenheitsgarantie?

5.   Ich freu mich schon auf das nächste Foto, und dann auf das nächste, und dann auf  das nächste, und dann… .

6.   Das nächste Bild solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Und das nächste auch nicht, und das nächste auch nicht, und das…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das nächste Foto Feierabend , morgen habe ich Menschen fotografieren geplant und Sonntag möchte ich dem Maxi-Tündü beim rugbiieren zuschauen (logo, mit der Camera) !