#20 networkmarketing

#20networkmarketing

Ich bin immer ein wenig verwirrt, wenn ich auf der Straße angesprochen werde. Wenn ich nicht damit rechne, geht es noch. Aber wenn ich grad gedanklich woanders bin (zum Beispiel im Glücksgefühl, gerade ein Portraitbild gemacht zu haben), guck ich glaub ich immer wie Auto, so auch mit Sicherheit bei dieser Gelegenheit. Ich war gerade mit dem letzten Bild durch und kontrollierte das Bild auf dem Display der Camera, als mich dieser Mann ansprach. Was ich denn da gerade fotografiert hätte, ob es um das Gebäude dahinter ging, ob ich vielleicht für den Mann auf dem Bild das Foto gemacht hätte etc. Oh, Live-Interesse an meiner Arbeit, ich bin überrascht. Ich klärte den Mann auf und erzählte ihm von meinem Projekt, was ich im Schilde führe, und dass ich meinen Protagonisten nicht so hingestellt hatte, um das schöne Kaufhaus im Hintergrund zu fotografieren, sondern weil das Licht so vermeintlich besser fiel. Wir unterhielten uns ein wenig und er erzählte, dass er im Bereich Networkmarketing tätig war. Jedenfalls war das das, was mir im Kopf hängen blieb. Es war ein Bereich, der wohl recht bekannt wäre (nur bei mir nicht) und der in der Vergangenheit nicht immer positiv beleuchtet wurde. Ich hoffe einfach mal, dass ich mich an den richtigen Begriff erinnere. Wenn nicht, muss ich den Titel des Bilder nochmal ändern. Ach ja, letzter Kommentar dieses Mannes war „oh super, dann hat meine Frau auch mal ein schönes Bild von mir!“. Schönen Gruß an die Ehefrau unbekannterweise :-).

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.